Schule daheim – wie geht’s den Schülern damit?

„Ich fand es immer anstrengend, morgens so früh in die Schule gehen zu müssen, aber seit die Schule geschlossen hat, vermisse ich sie“ – so beschreibt Yasmin aus der fünften Klasse des Gymnasiums Eschenbach die derzeitige Situation.
Schule daheim – was man sich vor drei Wochen noch nicht vorstellen konnte, läuft jetzt bereits in der zweiten Woche. Die Eschenbacher Gymnasiasten bekamen vom ersten Tag der Schulschließung an ihre Aufgaben digital zugeschickt, arbeiten zu Hause, schicken Ergebnisse an die Lehrkräfte zurück. Den Plan dazu hatte man schon einige Tage davor erarbeitet, so dass am vorerst „letzten Tag in der Schule“ Lehrkräfte, Schüler und Eltern informiert werden konnten, wie die Schule weiterlaufen sollte. Aber wie gehen Schüler, Lehrkräfte und der Direktor Peter Schobert mit der derzeitigen Situation um? Wir haben nachgefragt.

Weiterlesen: Schule daheim – wie geht’s den Schülern damit?

Elternbrief 20.03.2020

Liebe Eltern und auch liebe Schülerinnen und Schüler,

die erste Woche „Schule daheim“ haben wir geschafft, und ich möchte Ihnen als Eltern und all unseren Schülerinnen und Schülern meine Hochachtung und ein großes Lob aussprechen. Ich kann vermutlich nur erahnen, wie viel momentan Eltern und Kinder in dieser Situation leisten müssen.

Unseren Schülerinnen und Schülern danke ich für ihre Zuverlässigkeit und Selbstdisziplin, mit der die verschiedensten Arbeiten und Aufgaben erledigt werden, und ich weiß, dass dies nicht immer einfach ist.
Ihnen als Eltern danke ich für das Ausdrucken der Aufträge, für die tägliche Motivation und vermutlich Kontrolle ihrer Kinder und sicher auch für die eine oder andere Unterstützung bei den Aufgaben.

Das schulische Fortkommen und der Lernzuwachs der Kinder liegen uns allen am Herzen. Dies hat durchaus einen hohen Stellenwert. Weitaus wichtiger in der derzeitigen Situation sind aber unser aller Gesundheit und ein gutes Auskommen miteinander.

Deshalb ein paar Hinweise von meiner Seite zum Unterricht daheim:

  • Es genügt absolut, wenn Sie einmal täglich die neu dazugekommenen Arbeitsaufträge auf OneDrive kontrollieren.
  • Viele Materialien (Filme, Apps, Lösungsblätter) können über das Smartphone/ Tablet betrachtet und bearbeitet werden.
  • Die Erstellung eines Tages- oder Wochenplans zur Abgrenzung der Arbeits- und der Freizeit stellt für viele Kinder eine Hilfe dar.
  • Ihre Kinder dürfen und sollen bei den Lehrkräften nachfragen, wenn sie Aufgaben, Anweisungen oder Erklärungen nicht verstehen.
  • Weder die Schüler noch die Lehrkräfte haben Erfahrung mit dieser Art des digitalen Hausunterrichts, wenn daher in einzelnen Fällen Probleme auftauchen, dann geben Sie bitte Rückmeldung, mit einem Austausch (momentan aber bitte über Email) lässt sich vieles regeln.

Unsere Schülerinnen und Schüler der Q12 habe ich über die veränderten Abiturtermine informiert. Weitere Mitteilungen des Kultusministeriums liegen uns derzeit nicht vor, wir werden Sie aber immer über alles zeitnah informieren.

Meine Bitte am Ende: Passen Sie gut auf sich selbst, auf Ihre Kinder und auf den Schutz von deren Großeltern auf und bleiben Sie alle gesund, dieses Ziel hat unbedingt Vorrang,

Ihr Schulleiter Peter Schobert

Kein Unterricht an den Schulen in Bayern bis Ostern

Hinweise für Eltern:

Wie Sie sicherlich den Medien entnommen haben, findet in Bayern bis zu den Osterferien kein Unterricht an den Schulen statt. Wir sind allerdings gehalten, dafür Sorge zu tragen, dass die Stoffvermittlung in gewisser Weise gewährleitstet ist, d.h. es handelt sich nicht um eine Verlängerung der Ferien. Das Sekretariat und die Schulleitung sind zu den üblichen Zeiten besetzt.

Die folgenden Hinweise dienen Ihnen bzw. Ihren Kindern, Zugriff zu den von den Lehrkräften zur Verfügung gestellten Materialien und Aufträgen zu bekommen. Über ESIS werden per E-Mail Mitteilungen verschickt, in der Ihnen der entsprechende Link und das erforderliche Passwort zugesandt werden.

Am 19. März ist der Abgabetermin für die Wahl der 2. Fremdsprache (5. Klassen) bzw. von Spanisch als spätbeginnender Fremdsprache (9. Klassen), am 26. März die Abgabe der Wahl der Ausbildungsrichtung (7. Klassen). Da wir diese Entscheidungen für unsere Planung des nächsten Schuljahres dringend benötigen und Ihre Unterschrift zwingend erforderlich ist, bitte ich Sie, uns den unterschriebenen Wahlzettel postalisch zukommen zu lassen (Gymnasium Eschenbach, Dr.-Friedrich-Arnold-Str. 2, 92676 Eschenbach).

Notfallbetreuung am Gymnasium Eschenbach

Es gibt eine Notfallbetreuung für diejenigen Schülerinnen und Schüler der der fünften und sechsten Klassen des Gymnasiums Eschenbach, deren Eltern in Einrichtungen der kritischen Infrastruktur arbeiten und die Betreuung ihrer Kinder nicht anders organisieren können.

Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung) und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Die Notfallbetreuung findet jeweils montags bis freitags in der Zeit von 08:00 Uhr bis 12:55 Uhr statt. Erziehungsberechtigte, die für ihre Kinder dieses Betreuungsangebot in Anspruch nehmen wollen, melden sich bitte im Sekretariat vorher an.

In den Fällen, in denen diese Schülerinnen und Schüler regelmäßig an der offenen Ganztagsbetreuung teilnehmen, findet diese ebenfalls am Gymnasium Eschenbach statt.

Hinweise für Schülerinnen und Schüler zum Online- Unterricht bei Schulschließung wegen Corona:

  • Schulschließung bedeutet nur, dass der Unterricht nicht in der Schule, sondern in anderer Form stattfindet.
  • Die benötigten Materialien und Arbeitsaufträge werden online verteilt. Hierzu bekommt jeder Schüler über ESIS einen Link zugeschickt, mit dem er auf den Klassenordner zugreifen kann.
  • Durch Klick auf den Link öffnet sich ein Fenster. Hier findet man einen Ordner für jedes in der Klasse unterrichtete Fach. In diesem befinden sich die Arbeitsaufträge in folgender Form: Klasse_Fach_Lehrkraft_Laufende_Nummer, z.B: 5A_M_WOL_01 oder Q11_d1_ARZ_02 Ausnahme: Für eine Klasse / einen Kurs besteht schon ein mebis- Kurs; in diesem Fall können die Arbeitsaufträge auch über diesen Weg verteilt werden (die Schülerinnen und Schüler werden diesbezüglich informiert).
  • Es muss täglich überprüft werden, ob neue Arbeitsaufträge vorliegen.
  • Auf den Arbeitsaufträgen ist vermerkt, bis wann und in welcher Form diese zu erledigen sind. Bei Wiederaufnahme des Schulbetriebs wird die Erledigung überprüft.
  • Bei Problemen kann man sich über die dienstliche Email-Adresse an die jeweilige Lehrkraft wenden.
  • Bei technischen Problemen ist Herr StR Alexander Schatz (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) der Ansprechpartner, bei Problemen mit mebis-Kursen Herr StR Christoph Renner (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Weitere Informationen finden Sie unter www.km.bayern.de

Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege

Wertebildung von Schülern für Schüler – Lucas Lex Izaguirre ist Wertebotschafter des Gymnasiums

Wenn Schüler selbst entscheiden, welche Werte für sie in der Schulfamilie wichtig sind, diese aktiv gestalten und leben, dann wird Wertebildung zu einem erfolgreichen Gemeinschaftsprojekt. Wertebildung von Schülern für Schüler gelingt ganz hervorragend. Nun geht die Initiative „Werte machen Schule“ des bayerischen Kultusministeriums in die zweite Runde der zweijährigen Pilotphase.

Weiterlesen: Wertebildung von Schülern für Schüler – Lucas Lex Izaguirre ist Wertebotschafter des Gymnasiums